Interesse vorhanden News

Dortmund könnte bei Trapp ernst machen

Stammgoalie Roman Bürki muss sich bei Borussia Dortmund möglicherweise schon bald auf hochkarätige Konkurrenz einstellen.

„Le Parisien“ bestätigt, dass sich der BVB mit dem ehemaligen deutschen Nationalgoalie Kevin Trapp beschäftigt. Dieser ist bei Paris St. Germain hinter Alphonse Aréola derzeit nur die Nummer 2 und mit seiner Situation unzufrieden. PSG könnte einem Verkauf beim richtigen Angebot zustimmen.

In Dortmund sieht man auf der Goalieposition spätestens im Hinblick auf die nächste Saison Handlungsbedarf. Die aktuelle Nummer 2, Roman Weidenfeller, wird wohl keinen neuen Vertrag mehr unterzeichnen. Bürki soll ein Topgoalie zur Seite gestellt werden, der mit ihm sogar um den Nummer 1-Job konkurrieren könnte. Neben Trapp wurde auch schon Timo Horn (1. FC Köln) als Option genannt (4-4-2.com berichtete).

  psc       6 Oktober, 2017 12:29
CLOSE