"Nicht ernst zu nehmen" News

Hannes Wolf äussert sich zu BVB-Gerüchten

Hannes Wolfs befindet sich mit dem VfB Stuttgart auf Aufstiegskurs. Der Trainer wird aber bereits als möglicher Nachfolger von Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund genannt.

Die Nähe des 35-Jährigen zum BVB ist natürlich nach wie vor da: Bis im vergangenen September war er jahrelang als Nachwuchstrainer der Borussen tätig.

Dennoch betont er, dass ihn die Dortmunder Gerüchte nicht sonderlich bewegen: „Gerüchte, die man nicht ernst nehmen muss“, sagt der junge Coach im Gespräch mit der „Sport Bild“ und führt gleichzeitig aus: „Aber bei meiner Herkunft liegt es anscheinend auf der Hand, dass es solche Gerüchte gibt.“

Wolf ist noch bis 2018 an Stuttgart gebunden und fühlt sich bei den Schwaben wohl: „Wir haben hier in Stuttgart eine aussergewöhnliche Chance bekommen, in die wir alles reinlegen.“

Die Zukunft lässt sich der Trainer dennoch bewusst offen: „Es war nie mein konkretes Ziel, Profitrainer zu werden. Ich wollte einfach immer alles geben, mich komplett einer Sache verschreiben. Ich bin mit all meinen Gedanken beim VfB. Was die Zukunft bringt, weiss man nie im Fussball. Ich hätte vor sechs Monaten nicht geglaubt, dass ich jetzt hier sitze, VfB-Trainer bin.“

  psc       15 Februar, 2017 15:24
CLOSE