Wegen Verstössen News

Financial Fairplay: Milan wird sanktioniert

Der AC Mailand hat sich mit seinen hohen Transferausgaben im Sommer übernommen und wird von der UEFA im kommenden Frühling bestraft.

Wie mehrere italienische Medien übereinstimmend berichten, konnten die Rossoneri ihren Finanzierungsplan nicht in Einklang mit den Financial Fairplay-Regularien bringen. Die rund 200 Mio. Euro, die auf dem Transfermarkt ausgegeben wurden, können nicht auf regelkonforme Art und Weise wieder eingenommen werden. Die chinesischen Besitzer werden das Geld zwar einschiessen, doch Financial Fairplay sieht vor, dass nur ein Teil der Verluste durch Investoren gedeckt werden dürfen.

Im kommenden Frühling wird es zur Beratung bei der zuständigen Kammer des europäischen Verbandes kommen. Die Strafe kann von einer Busse, über eine Kaderlimitiung bei europäischen Wettbewerben oder Transfersperre bis hin zum Ausschluss aus dem Europacup reichen.

Milan will mit der UEFA eine Einigung erzielen und hat dies auf der Webseite noch einmal bekräftigt.

  psc       7 Dezember, 2017 09:31
CLOSE