4-4-2
Vorwürfe ans eigene Team News

Milan-Coach Gattuso: „Uns fehlen Vehemenz und Hunger“

Milan-Trainer Gennaro Gattuso äussert nach zwei Spielen kritische Worte über die Mentalität seines Teams.

Nach dem Remis gegen Aufsteiger Benevento, das sich für Milan wie eine Niederlage angefühlt hatte, setzte es für die Rossoneri bei der zweiten Partie unter der Leitung von Gattuso am Donnerstag eine erste „echte“ Pleite ab: Bei den Kroaten von HNK Rijeka verlor das Team mit 0:2. Gattuso setzte auf eine B-Elf, war vom Auftritt seiner Mannschaft aber dennoch sehr enttäuscht. „Ich habe das Gefühl, dass das Team nach Rückschlägen untertaucht. Daran müssen wir arbeiten. Die Spieler sind anscheinend nicht in der Lage, psychologisch auf Rückschläge zu reagieren“, bilanziert der ehemalige Nationalspieler.

Gattuso will nun eine Trendwende einleiten: „Wir müssen die Richtung ändern, denn so kommen wir nirgendwo an. Wenn man das Milan-Trikot trägt, muss man es respektieren. Das tut mir weh. Wir sind nicht hierher geflogen, um zu verlieren. Wir müssen gierig sein und den Trend ebenso ändern wie unsere Mentalität.“

Der neue Milan-Coach macht keinen Hehl daraus, dass er mit der Mentalität seiner Spieler zurzeit nicht zufrieden ist: „Uns fehlen Vehemenz und Hunger, da helfen auch 64 Prozent Ballbesitz nicht. Wenn uns jemand auf die Zähne schlägt, dann müssen wir zurückkommen. Unser Passspiel war langsam und ich denke das ist ein Fehler in der Mentalität.“

Die nächste Gelegenheit zur Korrektur ergibt sich am Sonntag, wenn Milan in der Serie A zu Hellas Verona reist.

  psc       8 Dezember, 2017 14:01
CLOSE