England-Interesse News

Bjarnason lässt Zukunft in Basel offen

Insbesondere von der Insel gibt es Interesse an dem isländischen Nationalheld, weshalb er seine Zukunft am Rheinknie wohl noch offen hält.

Satte zwanzigmal kam Birkir Bjarnason in dieser Saison bereits für den FC Basel zum Einsatz. Seine Zukunft beim Schweizer Serienmeister stand aufgrund der überragenden Europameisterschaft mit Island deutlich auf der Kippe. „Ich habe meinem Berater gesagt, dass ich Basel nur verlasse, wenn es ein sehr gutes Angebot gebe und ­alles passe“, sagt der Nationalheld gegenüber dem „Blick“.

Es habe für ihn jedoch keinen Grund gegeben, mit Basel auf die Champions League zu verzichten und zu einem Verein in die Premier League zu wechseln, der „in der unteren Tabellenhälfte spielt“. Grosses Interesse hatten der FC Burnley und Wolverhampton signalisiert.

Es gab sogar einige Offerten für Bjarnason, der eingrenzt: „Es gab ein paar, aber die waren alle nicht interessant genug, dass ich sie wirklich berücksichtigt hätte.“ Für den Isländer sei es aber nach wie vor ein Traum, bei einem „guten Klub“ aus der Premier League zu spielen, da es in Island die Liga ist, die alle am meisten verfolgen.

Beim FC Basel hat Bjarnason noch Vertrag bis 2018 mit der Option auf eine weitere Saison.

  aoe       26 Dezember, 2016 10:24
CLOSE