Neuer Klub gesucht News

FCB will Boëtius verleihen

Der FC Basel möchte ohne seinen niederländischen Flügelspieler Jean-Paul Boëtius in die Rückrunde gehen.

Gemäss „Blick“ bietet der Berater des 22-jährigen Offensivspielers den Spieler bei diversen Klubs an. Noch hat allerdings keiner angebissen, der PSV Eindhoven soll beispielsweise abgelehnt haben.

Boëtius konnte die grossen Erwartungen in Basel nach seinem Wechsel im Sommer 2015 nie erfüllen. Nachdem er in der ersten Saison immerhin noch regelmässig zum Einsatz kam, spielte er in dieser Saison in der Meisterschaft praktisch keine Rolle mehr. Einzig im Cup gegen unterklassige Gegner setzte ihn Trainer Urs Fischer jeweils ein.

Das reicht allerdings nicht, um sich für ein weiteres Engagement zu empfehlen. Trotz Vertrag bis 2019 soll Boëtius gehen – aber wohl nur temporär. Sportdirektor Georg Heitz sagt nämlich, dass man weiterhin von seinem Potential überzeugt sei. Eine Luftveränderung für den Rest der Saison könnte ihm aber guttun.

Einen direkten Ersatz wird der FCB nicht verpflichten, da in der Liga bereits alle Kaderplätze (für ausländische Akteure) besetzt sind. Einzig ein einheimischer Profi kann noch angemeldet werden. Es könnte der rekonvaleszente Manuel Akanji sein, der sich von einem Kreuzbandriss erholt hat.

  psc       11 Januar, 2017 09:14
CLOSE