Zwei, drei Retouchen im Winter News

Sion: Constantin spricht über Tranfserpläne

Der FC Sion will im Winter an der Personalfront nachlegen. Präsident Christian Constantin gibt tiefe Einblicke

Im Gespräch mit „Blick“ spricht der Sion-Boss über diverse Personalien. Der Name von Luzerns Mittelfeldspieler Markus Neumayr wurde zuletzt mehrfach als Kandidat gehandelt. Inzwischen hat der Deutsche aber seinen Vertrag beim FCL verlängert und ist in Sion kein Thema mehr.

Konkreter ist das Walliser Interesse am Schaffhauser Stürmer Shkelqim Demhasaj, der als möglicher Ersatz für den in die Türkei zurückgekehrten Theofanis Gekas ein Thema ist. „Eventuell. Er ist eine Möglichkeit. Ein junger, talentierter Stürmer, den ich auch in einem Klub wie dem meinen sehe“, meint CC über ihn.

Und auch den Lausanner Verteidiger Elton Monteiro sähe er gerne in seinem Klub, zweifelt allerdings daran, dass es schon in diesem Winter klappt: „Als er aus England zurückkam, habe ich ihn Lausanne überlassen, damit er dort spielt. Das macht er nun. Deshalb sehe ich den nächsten Schritt nun in Sion. Aber ich denke nicht, dass ihn Alain Joseph mir schon in der Winterpause überlassen wird.“

Insgesamt will Constantin im Wintertransferfenster „zwei, drei Retouchen“ am Kader vollziehen. Zudem bestätigte er, dass es an Trainer Peter Zeidler Interesse aus dessen deutscher Heimat gab: Wolfsburg, Kaiserslautern und St. Pauli hätten angeklopft. Am Mittwoch gab Sion aber die Vertragsverlängerung bis 2018 mit dem 54-Jährigen bekannt.

  psc       22 Dezember, 2016 11:07
CLOSE