Wegen ehemaligem Kiew-Profi News

Spielerberater attackiert GC

Die Klubführung der Grasshoppers muss nach dem Abgang von Kim Källström und dem schwachen Rückrundenauftakt viel Kritik einstecken. Die Verpflichtung von Hoffnungsträger Munas Dabbur sorgte nur kurzzeitig für Ruhe.

Jetzt attackiert der Berater von Linksverteidiger Evgen Makarenko die Zürcher. Dieser hatte dem Super Ligisten den 25-jährigen Abwehrspieler angeboten, aber offenbar nicht einmal eine Antwort erhalten. „Ich bin mehr als erstaunt, dass GC in seiner sportliche Position es sich erlauben kann, einen solchen ablösefreien Topspieler mit internationaler Erfahrung nicht einmal in Betracht zu ziehen“, sagt Andrei Golovash gegenüber „Blick“.

Makarenkos Vertrag in Kiew lief zu Beginn des Jahres aus. Davor kam er in dieser Saison unter anderem noch zu drei Champions League-Einsätzen.

  psc       16 Februar, 2017 10:03
CLOSE