Nullnummer bei Vaduz - GC News

St. Gallen ringt Lugano nieder

Der FC St. Gallen darf sich über einen ganz wichtigen Sieg gegen den FC Lugano freuen. Nach einem verrückten Spielverlauf setzte sich die Mannschaft von Joe Zinnbauer am Ende mit 3:2 durch. Vor allem in der Schlussphase wurde es turbulent. Lugano-Profi Fulvio Sulmoni wurde vom Platz gestellt und nur wenig später traf Marco Arnatore per Penalty. St. Gallen verweilt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Lugano steht hingegen auf Rang sieben.

Keine Tore gab es beim Spiel zwischen Vaduz und GC. Vaduz ist weiterhin Schlusslicht in der Liga, während GC punktegleich mit Lugano auf Rang sechs steht.

  anp       6 November, 2016 15:41
CLOSE