Neue Aufgabe News

Fabio Capello verlässt Jiangsu – für Italien?

Fabio Capello hat in diesem Sommer nach zwei Jahren Pause einen neuen Trainerjob angenommen und den chinesischen Verein Jiangsu Suning übernommen. Nach nur einem halben Jahr könnte er seine Zelte dort aber bereits wieder abbrechen – und anschliessend als italienischer Nationaltrainer anheuern.

Gemäss „Corriere dello Sport“ hat Capello dem Technischen Direktor Walter Sabatini bereits mitgeteilt, dass er Jiangsu trotz laufendem Vertrag bis Ende 2018 bereits mit Abschluss der laufenden Saison, also noch vor Ende dieses Jahres, verlassen möchte.

Möglicherweise nicht ganz ohne Hintergedanken: Der ehemalige russische und englische Nationaltrainer könnte nämlich die Squadra Azzurra übernehmen. Dort hat Gian Piero Ventura zwar noch einen Kontrakt bis zur EM 2020, allerdings steht der 69-Jährige unter grossem Druck. Nicht einmal bei einer Qualifikation für die WM in Russland via Barrage, ist sein Job noch sicher.

  psc       12 Oktober, 2017 19:09
CLOSE