Zuber, Gavranovic & Co. News

11 Legionäre kämpfen um den Champions League-Einzug

Die Champions League-Playoffs von dieser und nächster Woche sind auch für elf Schweizer Legionäre und deren Klubs von enormer Bedeutung.

Steven Zuber und Gregor Kobel haben mit Hoffenheim die wohl härteste Aufgabe aller Schweizer Legionäre vor sich: Die beiden müssten mit ihren Teamkollegen den grossen FC Liverpool ausschalten. In der letzten Saison hat Hoffenheim aber gezeigt, dass es an guten Tagen mit jedem Gegner mithalten kann. Bayern München wurde etwa vor eigenem Anhang besiegt.

Ebenfalls im Einsatz steht das Team von Nati-Stürmer Mario Gavranovic. Mit seinem Treffer gegen Red Bull Salzburg hat dieser den HNK Rijeka in die nächste Runde geschossen. Nun fehlt er allerdings verletzt. Die Kroaten bekommen es mit Olympiakos Piräus zu tun über, wo Pajtim Kasami diesmal im Kader steht. Ob der Spielmacher zum Einsatz kommt, ist allerdings fraglich.

In den Champions League-Playoffs steht auch das türkische Team von Basaksehir Istanbul mit Gökhan Inler und Kerim Frei. Sie bekommen es mit dem FC Sevilla zu tun über.

Und zu guter letzt gilt es für Lucien Favre als Trainer des OGC Nizza am Mittwoch ernst: Die Südfranzosen haben ebenfalls eine happige Aufgabe vor sich und müssen den SSC Neapel aus der Serie A ausschalten.

  psc       15 August, 2017 13:20
CLOSE