• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Wegen Modeste News

Tianjin Quanjian will rechtliche Schritte gegen den 1. FC Köln einleiten

Der 1. FC Köln hat am Samstag die Verpflichtung von Anthony Modeste, der zuletzt vertragslos war, offiziell bekanntgegeben. Nun will Tianjin Quanjian den potenziellen Vertragsbruch des 30-Jährigen vor den Internationalen Sportgerichtshof bringen.

Tianjin Quanjian hat nach der Verkündung des Transfers von Anthony Modeste zum 1. FC Köln ein Statement abgegeben: “Der Verein bedauert die Fehleinschätzung des 1. FC Köln, Modeste unter Vertrag zu nehmen, und hat diesen daran erinnert, dass man für den Vertragsbruch des Spielers verantwortlich sein könnte.”

“Der Verein wird alle Maßnahmen ergreifen, um unsere rechtmäßigen Rechte und Interessen zu schützen. Zudem hat der Klub weitere Vorbereitungen getroffen, um vor dem Internationalen Sportgerichtshof rechtliche Schritte gegen Modeste und den 1. FC Köln einzuleiten.”

Letztes Jahr unterschrieb Modeste einen Vertrag in China, der bis 2020 läuft. Weil er jedoch Zahlungen in Höhe von 30 Millionen Euro nicht erhalten hat, kündigte der Franzose seinen Vertrag einseitig.

“Seit August 2018 hat Modeste die Mannschaft als noch registrierter Spieler verlassen und bei der FIFA auf ein vorzeitiges Ende seines Vertrages plädiert. Tianjin Quanjian glaubt fest daran, dass die FIFA in diesem Fall eine faire Entscheidung treffen wird”, heisst es in dem Statement weiter. Ob die Kölner wirklich etwas zu befürchten haben, ist offen.

  adk       18 November, 2018 16:29
CLOSE