• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer zur Werkself? News

Leverkusen klopft bei Martin Schmidt an

Die Tage von Roger Schmidt als Trainer von Bayer Leverkusen könnten trotz des 3:0-Siegs gegen Eintracht Frankfurt am letzten Wochenende gezählt sein. Als Nachfolger wird Mainz-Coach Martin Schmidt gehandelt.

Gemäss “kicker” haben die Verantwortlichen der Werkself schon einmal beim Bundesliga-Konkurrenten angeklopft und die Verfügbarkeit des 49-Jährigen “überprüft”. Noch steht Schmidt in Mainz bis Juni 2018 unter Vertrag. Bei einem Wechsel wäre also eine Ablöse fällig. Immerhin ist ein Abgang des Wallisers nicht völlig undenkbar, mit U23-Coach Sandro Schwarz steht nämlich schon ein potentieller Nachfolger in den eigenen Reihen bereit. Der 38-jährige Deutsche wurde zuletzt schon mit dem Job als Cheftrainer von anderen Erst- und Zweitligisten in Verbindung gebracht.

Die Hauptfrage lautet natürlich, ob und wie lange sich Roger Schmidt in Leverkusen halten kann. Nach wie vor soll sein Stuhl aber gehörig wackeln. Eine weitere Resultatekrise wird er demnach nicht überstehen.

Update: Martin Schmidt kommentierte am Donnerstagmittag auf einer Pressekonferenz die Gerüchte und sagte, dass es zu hundert Prozent keinen Kontakt mit Leverkusen gab. “Das ist reine Spekulation”, teilte er mit. Bayers Sportdirektor Rudi Völler bezeichnete die Spekulationen gar als “Schwachsinn”.

  psc       16 Februar, 2017 12:15
CLOSE