• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Vorerst ohne Perspektive News

BVB-Trainer Rose lobt Roman Bürki in höchsten Tönen

Borussia Dortmunds Trainer Marco Rose lobt seinen Goalie Roman Bürki weiterhin in höchsten Tönen. Dennoch ist der 30-Jährigen beim BVB vorerst ohne Perspektiven.

Einen weiteren Tiefschlag musste der Schweizer Keeper in dieser Woche hinnehmen, als er nicht einmal als Goalie Nummer 3 für den Auswärtstrip zu Besiktas (2:1) mitgenommen wurde. Trotz dieser Entscheidung schätzt Rose seinen dritten bzw. vierten Keeper sehr und stellt vor allem die professionelle und vorbildliche Einstellung von Bürki heraus. Im “kicker” sagt der Dortmunder Trainer: “Er arbeitet hervorragend, wir schätzen ihn sehr, die Jungs schätzen ihn als Teamkollegen, und er verhält sich hervorragend.”

Grundsätzlich ist Bürki auch nicht aussen vor. Bei Ausfällen von Stammkeeper Gregor Kobel oder Marwin Hitz könnten sich für ihn wieder Chancen ergeben: “Es kann ganz schnell gehen, dass wir ihn brauchen. Deswegen sind wir froh, dass wir so einen Sportsmann mit seiner Qualität im Kader haben.”

Bürkis lukrativer Vertrag beim BVB läuft bis 2023. Das nächste Transferfenster öffnet im Januar des kommenden Jahres. Klar, dass er angesichts der aktuellen Situation, wie schon im Sommer wieder ein heisser Wechselkandidat ist. Auf Dauer gibt er sich mit einem Reserveplatz natürlich nicht zufrieden.

  psc       16 September, 2021 14:32
CLOSE