• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Bester Klub der Welt" News

Drei Optionen für Achraf Hakimi: Der Berater erklärt

Achraf Hakimi steht im Sommer vor einer wichtigen Entscheidung. Die Leihe des Rechtsverteidigers bei Borussia Dortmund endet. Für die Zukunft gibt es für den Marokkaner drei Optionen.

Die nächstliegendste wäre eine Rückkehr zu Real Madrid. Dort steht der 21-Jährige noch bis 2022 unter Vertrag. Achraf Hakimi hat die gesamte Ausbildung bei den Königlichen bestritten. Ein Wechsel zu Real ist allerdings auch eine grosse Herausforderung: Auf seiner Position steht mit Dani Carvajal ein Weltklassemann zur Verfügung. Die Einsatzzeiten für Hakimi wären entsprechend ungewiss.

Eine zweite Variante ist der Verbleib bei Borussia Dortmund. Der BVB ist an einem weiteren Engagement des Youngsters sehr interessiert. Gespräche mit Real und auch dem Spieler werden geführt werden. Der Vorteil des Bundesligisten: Dort kann Hakimi, im Gegensatz zu Real, mit sehr viel Spielpraxis rechnen. Und genau dies fordert der Profi.

Schliesslich gibt es auch noch die Option eines Wechsels zu einem anderen Klub. Der  FC Bayern, Chelsea, Juventus und Inter Mailand sollen ah Hakimi interessiert sein.

Das sagt der Berater

Berater Alejandro Camaño hat dem Radiosender “Onda Cero” nun offen dargelegt, wie die aktuelle Situation und die Planung für die kkommenden Wochen aussieht. “Nach dem Ende der Saison wird er wieder zu Real Madrid stossen. Danach schauen wir mal, was passiert. Achraf zielt darauf ab, so wie in dieser Saison auch zum Einsatz zu kommen. In Dortmund ist er der Einzige, der bisher immer in der Startelf stand. Wir müssen die Lage analysieren, es herrscht keine Eile. Er ist sehr jung und sehr gut, aber man muss zum Einsatz kommen. Mit Real Madrid herrscht ein hervorragender Austausch. Wir wollen uns nicht so sehr von Madrid entfernen. Wir werden eine Einigung finden, ob er bleibt oder ob er geht, aber ohne zu vergessen, dass das Ziel ist, eines Tages für Real Madrid zu spielen, den für ihn besten Klub der Welt.”

Gespräche über eine Vertragsverlängerung bei den Madrilenen gab es bislang nicht, wie Camaño versichert: “Er hat einen Vertrag bis 2022. Die Beziehung zu Real Madrid ist sehr professionell. Über eine Verlängerung hat man mir nichts gesagt, aber wenn das passiert, werden wir uns damit beschäftigen.”

  psc       29 Mai, 2020 09:56
CLOSE