• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Ecken-König Xhaka glänzt, Comebacker Klose mit Assist

Auch am Samstag waren wieder einige Schweizer Legionäre auf den Plätzen in Europa unterwegs. Hier gibt es wie gewohnt den Überblick.

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach): Nach 15 Minuten klärte der Goalie einen Kopfball gut gegen Frankfurt. Sonst war er weitestgehend beschäftigungslos. Am Gegentor konnte er nichts ausrichten.

Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach): Spielte wie gewohnt auf der rechten Seite der Abwehrkette von Trainer Hecking. Viele Aktionen hatte er aber nicht zu verbuchen. War bemüht, aber meist glücklos.

Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach): Hatte in der ersten Halbzeit die Möglichkeit, auf das Frankfurter Tor abzuschliessen, versagte aber. Blieb meist unauffällig und wurde nach einer Stunde durch Hofmann ersetzt.

Gelson Fernandes (Eintracht Frankfurt): In Minute 27 feuerte er einen Schuss knapp über Sommers Gehäuse. Nach rund einer Stunde kassierte er die Gelbe Karte, Grund: zu viele Fouls. Kurz darauf wurde er durch Russ ersetzt.

Fabian Frei (Mainz 05): Blieb in der ersten Halbzeit ohne wirklich nennenswerte Aktion. Feuerte dann kurz nach dem Pausenpfiff den Ball aus 20 Metern über den Fangzaun. Gut eine Stunde war gespielt als er einen klugen Pass spielte, Muto sich aber für den falschen Laufweg entschied.

Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen): Machte in Mainz (1:3) eine gute Partie und war neben Kohr der beste Akteur der Werkself. Harmonierte auf der rechten Seite gut mit seinem Mitspieler Bellarabi. Auch sonst immer aktiv über seine Aussenbahn.

Vincent Sierro (SC Freiburg): Ein halbes Jahr nach seiner Ankunft war es endlich so so weit, gegen den BVB (0:0) durfte der Ex-Sioner endlich sein Debüt für Freiburg feiern. Doch die Freude währte nicht lange: Nach einer halben Stunde musste Ravets mit glatt Rot vom Platz. Kurz vor der Pause nahm Streich Sierro vom Feld – nach Angaben seines Beraters Michel Urscheler hatte sich der Mittelfeldprofi verletzt. Wie lange er ausfällt ist unklar.

Roman Bürki (Borussia Dortmund): Musste gleich am Anfang per Fussabwehr gegen Kleindienst klären. In der zweiten Halbzeit hatte der ehemalige Freiburg gegen seine Ex-Weggefährten nichts zu tun, so dass er die Bälle teilweise schon an der Mittellinie abfing.

Marwin Hitz (FC Augsburg): Schon nach fünf Minuten war er in Bedrängnis, als er einen riskanten Pass auf Khedira spielte, Córdoba den Ball zum Glück für den Schweizer aber nicht kontrollieren kann. Sonst wirkte er mehr als sicher. Kurz vor Ende der Partie zwang ihn Córdoba per Flachschuss noch zu einer Glanzparade.

Granit Xhaka (FC Arsenal): Was für eine überzeugende Leistung des Schweizer Kraftpakets! Gegen Bournemouth war er quasi überall auf dem Feld zu finden. Egal ob vorne beim Eckball oder hinten beim Ausputzen. Eine Viertelstunde war gespielt, als er einen Ball von der Strafraumecke knapp über die Latte jagte. Neben seiner Abschlussgefahr trat er auch noch eine Vielzahl an Eckstössen.

Timm Klose (Norwich City): Monatelang fiel er aufgrund einer Knieverletzung aus, doch gegen Birmingham (1:0) feierte der Schweizer Legionär endlich wieder sein Comeback. Und wie: Er war schon wieder der Fels in der Brandung in der Abwehr und bereitete zudem den Siegtreffer von Oliveira vor.

  aoe       9 September, 2017 18:36
CLOSE