4-4-2
Einsatz wackelt News

Gregor Kobel gegen die Bayern vielleicht doch nicht ready

Borussia Dortmunds Goalie Gregor Kobel droht auch für das Topspiel gegen den FC Bayern auszufallen.

Der 24-Jährige zog sich vor gut vier Wochen einen Muskelfaserriss zu und fällt seither aus. In dieser Woche konnte er zwar wieder beinahe das gesamte Mannschaftstraining bestreiten, dennoch steht noch nicht fest, ob er gegen die Münchner tatsächlich im Kader steht. Das Abschlusstraining und seine Verfassung im Anschluss werden dies determinieren. BVB-Trainer Edin Terzic sagt: «Gregor ist und bleibt unsere Nummer eins. Es macht aber nur Sinn, wenn er bei 100 Prozent ist.» Sollte Kobel ein weiteres Mal passen müssen, käme Ersatzmann Alexander Meyer wieder zum Zug. Terzic hätte auch für diesen Fall keine Bedenken: «Ihr habt die Leistung von Alex gesehen. Wir sind sehr guter Dinge, dass wir einen richtig guten Torhüter haben werden, den wir auch brauchen.»

  psc       7 Oktober, 2022 14:53
CLOSE