4-4-2
Vor Stöger News

Hitzfeld wurde vom BVB angefragt

Ottmar Hitzfeld bestätigt, dass er vor der Amtsübernahme von Peter Stöger bei Borussia Dortmund für das Traineramt angefragt wurde.

Der Ex-Coach hätte nach dem Scheitern von Peter Bosz bis Saisonende übernehmen können und sollen, sagte den BVB-Verantwortlichen aber rasch ab. “Es gab Kontakt, ja”, verrät Hitzfeld gegenüber “Sportbuzzer”. Aber: “Ich habe nicht gross überlegt, auch nicht, als ich beim BVB im Gespräch war. Ich hatte mich entschlossen, dass ich nicht mehr als Trainer aktiv sein möchte – auch nicht für acht Monate und auch nicht für drei Monate.”

Der 69-Jährige hatte seine Trainerkarriere nach der WM-Teilnahme mit der Schweiz 2014 für beendet erklärt. Auch ein Anruf seines Ex-Vereins, wo er von 1991 bis 1998 aktiv war, hat ihn nicht zum Umdenken gebracht. “Für mich ist eine Rückkehr nie infrage gekommen. Ich möchte mit meiner Familie zusammen sein und meiner Frau und mir nicht mehr diesen Druck zumuten: dass ich Spiele permanent gewinnen muss und diesen Stress habe. Ich habe das genug erlebt. Ich habe immer wieder Angebote gehabt – aus dem Ausland, aus dem Inland. Aber: Nein, das ist für mich kein Thema mehr”, stellt er klar.

Inzwischen hat der BVB mit Peter Stöger nach einer turbulenten Vorrunde den Turnaround geschafft. Der Österreicher darf sich sogar grosse Hoffnungen machen, auch nächste Saison als Trainer der Borussia an der Seitenlinie zu stehen.

  psc       2 März, 2018 09:09
CLOSE