• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Mbabu & Fernandes treffen, Bürki Vizemeister

Heute Nachmittag waren wieder zahlreiche Schweizer Fussballer unterwegs. Hier gibt’s wie gewohnt den Überblick zu deren Leistungen.

1. FC Köln – Eintracht Frankfurt 1:1 (1:0)

Djibril Sow stand zum 18. Mal in dieser Saison in der Frankfurter Anfangself – und verlebte einen durchaus guten Nachmittag. Der Schweizer lieferte nämlich seine dritte Torvorlage. Sow spielte kurz vor der Grundlinie einen scharfen Flachpass in die Mitte, wo Bas Dost nur noch seinen Fuss hinhalten musste.

Mainz 05 – Werder Bremen 3:1 (2:0)

Diese Einwechslung hat sich doch vollends gelohnt. Edimilson Fernandes kam nach der Pause für Pierre Kunde in die Partie und markierte unmittelbar vor Ende der Partie das 3:1 für die Mainzer – sein erstes Tor überhaupt für die Rheinhessen! (im Video) Bitter ist dagegen der Nachmittag für den gebürtigen Basler Milos Veljkovic verlaufen, der mit Werder unmittelbar vor dem Abstieg steht.

TSG Hoffenheim – Union Berlin 4:0 (3:0)

Nachdem Union den Klassenerhalt perfekt gemacht hatte, setzte es für Urs Fischer und Co. eine deutliche Niederlage in Hoffenheim. Auf TSG-Seite sass Steven Zuber erst mal auf der Bank, wurde aber eine Viertelstunde vor Abpfiff in die Partie gebracht. Immerhin spielte er in diesem Zeitraum keinen Fehlpass.

Schalke 04 – VfL Wolfsburg 1:4 (0:1)

Die Wolfsburg-Schweizer demontieren Schalke mit 4:1! Renato Steffen startete auf der rechten offensiven Aussenbahn und machte eine ordentlich Partie, die er mit seiner dritten Torvorlage mittels Steckpass auf Wout Weghorst veredelte. Einmal mehr eine Klasseleistung bot auch Landsmann Kevin Mbabu, der in der 58. Minute auf 3:0 für seine Farben stellte und sein drittes Saisontor markierte (zum VIDEO).

Fortuna Düsseldorf – FC Augsburg 1:1 (1:1)

Klassenerhalt für den FC Augsburg! Ruben Vargas spielte bei der Partie in Düsseldorf über die gesamte Distanz. Ausser einem starken Diagonalball nach einer halben Stunde war aber nicht viel zu sehen von ihm. Stephan Lichtsteiner verbrachte den Nachmittag auf der Bank.

RB Leipzig – Borussia Dortmund 0:2 (0:1)

Roman Bürki und der BVB sind Vizemeister! Nach 40 Minuten war er erstmals zur Stelle und parierte gegen Timo Werner. Fünf Minuten vor Schluss rettete Bürki noch gegen Angelino. Wenn er gebraucht wurde, war der Goalie in jedem Fall zur Stelle.

SC Paderborn – Borussia M’gladbach 1:3 (0:1)

Yann Sommer und Breel Embolo, die beide heute für die Borussen im Einsatz waren, dürfen weiter von der Champions League träumen. Sommer war das gesamte Spiel über beschäftigungslos, am Gegentreffer konnte er nichts ausrichten. Embolo hatte nach einer guten halben Stunde eine riesige Chance, aus 14 Metern schoss er jedoch freistehend am Paderborn-Tor vorbei.

  aoe       20 Juni, 2020 18:03
CLOSE