• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
ManUtd sehr interessiert News

So plant der BVB im Falle eines Abgangs von Jadon Sancho

Noch ist die finale Entscheidung um die Zukunft von Jadon Sancho nicht gefällt. Der BVB wäre auf einen Abgang des Angreifers vorbereitet.

Klubboss Hans-Joachim Watzke stellt im “Kicker” zunächst klar, dass man sich einen Verbleib des 20-Jährigen insbesondere aus sportlicher Sicht natürlich wünscht. Sollte Sancho aber gehen, würde Dortmund auf dem Transfermarkt aktiv werden. “Sollte Jadon gehen, würden wir im Offensivbereich noch einmal tätig werden. Es gibt sicherlich den einen oder anderen Spieler, den wir im Visier haben”, erklärt BVB-Sportdirektor Michael Zorc dazu.

Watzke betont indes, dass man aufgrund der Coronakrise auf dem Transfermarkt derzeit eher zurückhaltend ist. Mit Thomas Meunier steht erst ein Neuzugang der Dortmunder fest. Youngster Jude Bellingham könnte noch hinzukommen – und eben allenfalls ein Sancho-Ersatz.

Vor allem Manchester United ist bestrebt, den englischen Nationalspieler auf die Insel zurückzuholen. Die Bedingungen für einen Transfer soll der BVB bereits mitgeteilt haben: Rund 120 Mio. Euro Ablöse sind gefordert. Zudem soll ein allfälliger Transfer spätestens bis Ende August abgewickelt werden – und sicherlich nicht erst kurz vor der diesjährigen Transfer-Deadline am 5. Oktober.

  psc       9 Juli, 2020 14:34
CLOSE