4-4-2
Kann damit umgehen News

Roman Bürki wendet sich an die Kritiker

Roman Bürki hat sich in einem Interview in Deutschland auch an seine Kritiker gewandt.

Der Schweizer Nati-Keeper wurde in der Vergangenheit von deutschen Medien und auch TV-Experten immer wieder mal kritisiert. Mitunter wurde sogar behauptet, Bürki sei für Borussia Dortmund eine Schwachstelle. Mit Kritik kann der 27-Jährige umgehen, wie er im Interview mit “Eurosport” beweist.

Zur Kritik, die ihn immer wieder betrifft, sagt der Goalie: “Ich habe schon fast alles durchgemacht, die nicht so guten Leistungen habe ich zu spüren bekommen. Es hat mich schon berührt, aber ich wusste damit umzugehen. Auch davor gab es Situationen, in denen ich nicht immer sagen würde, dass ich der Hauptschuldige war – aber so dargestellt wurde. Man merkt schnell, ob es wirklich sachlich ist oder anders. Ich weiss selber schnell, was ich in einem Spiel falsch gemacht habe.”

Bürki nimmt sich die Kritik also zu Herzen, macht sich dadurch aber auch nicht verrückt. Und offensichtlich funktioniert die Art und Weise, wie er damit umgeht. In dieser Saison hat er nämlich schon mehrfach brilliert und gibt seinen Kritikern bislang überhaupt keine Nahrung mehr.

Der Keeper arbeitet bereits seit der Jugend mit einem Mentaltrainer und will dies auch weiterhin tun: “Jede Kleinigkeit, die hilft, sollte man als Spieler in Anspruch nehmen, um so gut wie möglich zu werden. Ich habe den Mentaltrainer schon von klein auf gebraucht, und das ist auch weiterhin so.”

  psc       14 September, 2018 15:16
CLOSE