• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Journalist sorgte für Aufsehen News

Watzke dementiert Aubameyang-Gerüchte

Borussia Dortmund kann wohl, zumindest in der kommenden Saison, auf die Dienste von Goalgetter Pierre-Emerick Aubameyang bauen.

Erst gestern sorgte ein französischer Journalist für Aufsehen, als er via Twitter die Meldung verbreitete, dass Aubameyang nicht im Aufgebot Gabuns stehe, weil er vor einem Vereinswechsel stehe. “Aubameyang hat darum gebeten, nicht in den Kader berufen zu werden, da er dabei ist, den Verein zu wechseln”, schrieb Francois David, der unter anderem für “Eurosport” und “Ler Parisien” tätig ist.

Als grösster Interessent wird immer wieder Real Madrid genannt. In der “Bild” stempelt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke das verbreitete Gerücht als unwahr ab. “Das ist alles Schwachsinn”, so der 56-Jährige.

  aoe       29 Mai, 2016 15:58
CLOSE