• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Rückendeckung News

Watzke verteidigt Bellingham: “Er hat ein Faktum geschildert”

Borussia Dortmunds Mittelfeldmann Jude Bellingham hat nach dem 2:3 gegen den FC Bayern seinen Unmut gegenüber Schiedsrichter Felix Zwayer zum Ausdruck gebracht. Nun reagiert BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.

“Du gibst einem Schiedsrichter, der schon mal ein Spiel manipuliert hat, das grösste Spiel in Deutschland, was will man erwarten?”, sagte Jude Bellingham nach der Niederlage von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern in einem Interview mit dem norwegischen Sender “Viaplay” (4-4-2.ch berichtete). Strittig war vor allem, dass Felix Zwayer ein Handspiel von Mats Hummels ahndete und Elfmeter für den FC Bayern gab. “Er schaut nicht mal nach dem Ball”, stellte Bellingham klar: “Für mich war das kein Elfmeter.”

Ob der DFB bei den Ermittlungen gegen Bellingham aktiv wird, ist noch offen. Hans-Joachim Watzke befand nun gegenüber dem “kicker”: “Sein Satz ist nicht falsch, auch wenn er ihn nicht sagen muss. Aber das ist dann auch der Emotionalität geschuldet, die man einem 18-Jährigen zugestehen muss.” Bellingham, so Watzke, “hat niemanden beleidigt, sondern ein Faktum geschildert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihm daraus irgendwelche Nachteile entstehen”.

  adk       5 Dezember, 2021 12:07
CLOSE