• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Völlig sinnfrei!" News

Gladbach-Coach Marco Rose spricht über Embolo-Skandal

Der Schweizer Nati-Stürmer Breel Embolo hat viel Ärger auf sich gezogen, verstiess er am vergangenen Wochenende doch gegen bestehende Corona-Regeln. Gladbachs Trainer Marco Rose nimmt vor der Bundesliga-Partie gegen Augsburg Stellung.

Der Gladbacher Coach findet nach einem Telefonat mit dem 23-Jährigen klare Worte. “Fakt ist: Es ist völlig sinnfrei, am Samstagabend während einer Pandemie als Person der Öffentlichkeit mit einem Kumpel zu einem anderen Freund zu fahren. Da hat man schon Regeln gebrochen”, sagt Rose. “Deshalb haben wir auch reagiert. Ich glaube, dass es Breel sehr, sehr weh tut, gegen Bremen nicht dabei sein zu können. Ansonsten hat er mir glaubwürdig versichert, dass er kein Teil einer Party war.”

Dies hatte Embolo bereits in einem Statement auf Instagram am Montagabend betont, nachdem die “Bild” zuvor von einem angeblichen Party-Besuch des Stürmers in Essen berichtet hatte. Insgesamt sollen dort 23 Personen teilgenommen haben. Alkohol, Shishas und laute Musik waren ebenfalls mit von der Partie. Die Zeitung hält am Dienstagabend an ihrer Berichterstattung fest und behauptet, dass der Gladbacher Angreifer einen Fluchtversuch über ein Dach wagte und in eine andere Wohnung einstieg.

Die Polizei bestätigt bislang, dass in der Nacht auf Sonntag die Personalien von 23 Personen festgestellt wurden. Einen weiteren Einsatz in der Nähe des betroffenen Gastronomiebehörde habe es nicht gegeben.

Für Gladbach-Coach Rose macht es einen “sehr grossen” Unterschied, ob Embolo bei Kumpels Basketball schaute oder auf eine (illegale) Party ging: “Wahrscheinlich waren wir alle mal in einer Situation nicht immer ganz Corona-konform. Aber eine Party zu feiern, das wäre ein erheblicher Unterschied.”

  psc       19 Januar, 2021 19:20
CLOSE