• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Harte Kritik News

Max Eberl hält Rose-Spekulationen für respektlos

Gladbach-Manager Max Eberl ärgert sich über Spekulationen um ein angebliches Interesse von Borussia Dortmund an Gladbach-Trainer Marco Rose.

Der 44-Jährige sitzt bei den Fohlen seit Sommer 2019 auf der Trainerbank und steht noch bis 2022 unter Vertrag. Auf einer Pressekonferenz am Donnerstag zeigt Eberl Verständnis dafür, dass sich andere Klubs mit Rose beschäftigen: “Er macht einen guten Job, deshalb ist er begehrt.” Der Gladbach-Sportdirektor fügt aber an: “Dennoch ist es für mich ein Stück weit respektlos, über seinen Wechsel zu einem anderen Verein zu spekulieren.”

Die “Sport Bild” berichtete in dieser Woche von einem angeblichen Interesse des BVB, der den amtierenden Trainer Lucien Favre zum Saisonende angeblich mit Rose ersetzen könnte.

Angst von einem Abgang von Rose scheint Eberl allerdings nicht zu haben: “Marco ist bei uns Trainer und fühlt sich sehr wohl hier.”

  psc       29 Oktober, 2020 15:24
CLOSE