• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Weiter alles offen News

Gladbach-Verteidiger Nico Elvedi trifft Aussage über seine Zukunft

Seit mittlerweile fünfeinhalb Jahren trägt der Schweizer Nationalspieler Nico Elvedi das Trikot von Borussia Mönchengladbach. Längst ist er dort etablierter Stammspieler. Wie lange seine Reise in der Fohlenelf noch weitergeht, ist offen – auch aus seiner Sicht.

Im Gespräch mit “Fohlen Hautnah” gibt sich der 24-Jährige gewohnt zurückhaltend, was eindeutige Aussagen über seine sportliche Planung angeht. Eine Vertragsverlängerung über 2022, wenn der aktuelle Kontrakt ausläuft, ist grundsätzlich denkbar, aber keineswegs in Stein gemeisselt. Elvedi sagt dazu: “Mein Berater steht in Kontakt mit Max Eberl. Ich fühle mich bei Borussia super wohl, mache mir aber natürlich trotzdem Gedanken über meine Karriereplanung. Was ich genau machen werde, weiss ich aktuell noch nicht. Aber wie gesagt: Ich fühle mich sehr wohl und es ist möglich, dass ich noch länger hier bleibe.” Vom Werdegang von Trainer Marco Rose, der bekanntlich mit dem BVB in Verbindung gebracht wird, macht Elvedi seine eigene Zukunft nicht abhängig: “Für mich ist wichtig, dass ich mich wohl fühle und dass das Gesamtpaket passt. Der Trainer ist da ein kleines Stück im Gesamtpaket.”

Der gebürtige Zürcher Innenverteidiger bezeichnet Gladbach inzwischen durchaus als seine zweite Heimat: “Ja, das kann man so sagen. Ich bin fast sechs Jahre hier und fühle mich in Gladbach schon heimisch. Ich spiele hier super gerne Fussball und auch das ganze Drumherum passt für mich perfekt.”

In der Vergangenheit wurde Interesse unter anderem von Manchester City und Arsenal kolportiert. Konkret wurde das Thema Wechsel bislang allerdings nicht. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl hat im vergangenen Jahr betont, dass er mit mehreren Spielern bzw. Beratern hinsichtlich einer Vertragsverlängerung sprechen wird. Ab Anfang Februar, wenn der 47-Jährige von seiner einmonatigen Auszeit zurückkehrt, wird es soweit sein.

  psc       19 Januar, 2021 15:08
CLOSE