4-4-2
1:1 gegen Freiburg News

Sommer: “Gefahr hat gefehlt”

Mit 1:1 trennten sich Borussia Mönchengladbach und der SC Freiburg. Yann Sommer wurde in den gesamten 90 Minuten kein einziges Mal ernsthaft geprüft. Vielmehr prangert er die fehlende Durschlagskraft in der Offensive an.

Mit einem Sieg gegen den SC Freiburg hätte Borussia Mönchengladbach den Abstand auf die Konkurrenten um die Champions League vergrössern können. Doch mehr als das 1:1-Remis gegen die Breisgauer war nicht drin.

“Es gelingt uns im Moment nicht, den letzten Druck zu entwickeln”, hatte Yann Sommer nach der Partie kritische Worte für seine Kollegen übrig. Der Goalie selbst wurde über die gesamte Spieldauer nicht einmal ernsthaft geprüft, beim Tor von Vincenzo Grifo war er ohne Chance.

Kein Tor trotz Chancen

Gladbach sei nach Urteil Sommers nach dem Gegentreffer gut zurückgekommen und hatte in der ersten Hälfte eine gute Druckphase. Sommer weiter: “Es ist schade, dass wir in der zweiten Halbzeit trotz vieler Flanken und mehreren guten Schüssen aufs Gehäuse kein Tor erzielt haben.”

Im Grossen und Ganzen, so Sommer, habe der Mannschaft am Schluss die Gefahr gefehlt, “um das Spiel zu gewinnen”. Lob hatte er noch für den Gast aus Freiburg übrig, der über eine “defensiv gut stehende Mannschaft” verfüge.

Für die Gladbacher heisst es nun Mund abputzen. Wollen die Fohlen in die Champions League, müssen dringend Punkte her. Diese soll es dreifach am kommenden Wochenende geben, wenn es zum Derby nach Düsseldorf geht.

  aoe       16 März, 2019 10:31
CLOSE