4-4-2
Franzose bleibt News

Frankfurt schliesst Winterverkauf von Randal Kolo Muani aus

Bundesligist Eintracht Frankfurt wird seinen französischen Stürmer Randal Kolo Muani im Januar definitiv nicht abgeben. Ein Verkauf komme nicht infrage, sagt Sportvorstand Markus Krösche nun öffentlich.

Der 24-jährige Angreifer konnte in dieser Saison nicht nur in Bundesliga und Champions League für Furore sorgen, sondern konnte sich auch an der WM, vor allem im Finale, positiv in Szene setzen und hat entsprechend Interessenten angelockt. Nach gerade einmal einem halben Jahr wird der Torjäger Frankfurt aber nicht verlassen. «Wir werden Kolo Muani nicht verkaufen», sagt Krösche dem Kicker.

Ohnehin will die Eintracht, die sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert hat, im Januar keine Leistungsträger abgeben. Trainer Oliver Glasner sagt dazu: «Markus Krösche hat es ziemlich deutlich gesagt: ‹Wir wollen keine Leistungsträger abgeben. Wir haben auch von unseren Spielern die Rückmeldung, dass sie bei uns bleiben wollen. Es kann immer irgendetwas Außergewöhnliches passieren, aber die Voraussetzungen, dass wir so zusammenbleiben, was ich für ganz wichtig erachte, sind gut.»

Den Verein verlassen wird allerdings Jerome Onguené (25), der vor einer Rückkehr zu Red Bull Salzburg steht und dort Max Wöber ersetzt, der in die Premier League gewechselt ist.

  psc       3 Januar, 2023 16:34
CLOSE