4-4-2
Goalie soll bleiben News

Augsburg macht sich bei Kobel Hoffnungen

Der FC Augsburg will die kommende Saison unbedingt mit dem Schweizer Nati-Goalie Gregor Kobel weitermachen. Die Hoffnungen sind gross.

Der 21-jährige Zürcher war in der Rückrunde von Hoffenheim an den FCA ausgeliehen und vermochte zu überzeugen. Inzwischen bestätigt Manager Stefan Reuter öffentlich, dass Kobel gehalten werden soll. “Wir versuchen alles, ihn nach Augsburg zu holen. Wir sehen in ihm die Qualität und das Entwicklungspotenzial. Wir trauen Gregor zu, eine stabile Grösse in der Liga zu werden”, sagt er in der “Bild”.

Kobel ist noch eine weitere Saison an Hoffenheim gebunden. Die Kraichgauer stellen sich angeblich noch quer und möchten den Keeper nur verleihen. Dazu müsste dieser aber zunächst bei der TSG verlängern. Er hatte bereits klargestellt, dass für ihn das Wichtigste sei, auch in der kommenden Saison zu spielen. Am liebsten als Stammgoalie in der Bundesliga. Einen Verbleib bei Augsburg würde er wohl begrüssen.

  psc       4 Juni, 2019 11:50
CLOSE