• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
FCA bodigt Hoffenheim News

Schmidt: Ein Sieg der Befreiung

Der FC Augsburg bleibt in der Erfolgsspur und fuhr mit dem 4:2 bei der TSG Hoffenheim seinen vierten Sieg im fünften Spiel ein. Martin Schmidt spricht von einer intensiven Partie und zollt seiner Mannschaft für ihre aufopferungsvolle Leistung Respekt.

Überragender Mann des Abends war Florian Niederlechner, der bei allen vier Toren des FC Augsburg assistierte. “Es war ein wildes, hektisches Spiel. Es war sehr intensiv, wir sind schon vor der Pause 63 Kilometer gerannt. Mit dem ersten Konter sind wir in Führung gegangen, hatten dann aber eine schwierige erste Hälfte”, rekonstruierte FCA-Coach Martin Schmidt den 4:2-Auswärtserfolg bei der TSG Hoffenheim.

Philipp Max (11.) brachte Augsburg früh in Führung, Robert Skov (14.) stellte allerdings wenige Zeigerumdrehungen später wieder das Ergebnis-Gleichgewicht her. Wiederum Max war es, der durch einen Penalty (51.) zu Gunsten des FCA traf. “Wichtig war in der Pause, den Jungs Mut zu machen. Der Elfmeter hat uns dann grösser gemacht”, sagte Schmidt, der von einem Sieg mit “Fleiss, Mentalität, Leidenschaft, Spielglück und einem guten Torwart” sprach.

“Kompliment an die Mannschaft”

Fredrik Jensen (56.) und Iago (85.) erzielten die restlichen Tore für die Gäste, Jürgen Locadia (80.) traf zwischenzeitlich per Kopf zum 2:3-Anschluss. Mit der dreifachen Anzahl an Punkten hat sich der FCA auf den 10. Tabellenplatz nach oben geschraubt. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt acht Punkte.

Schmidt frohlockt über den Dreier, der seinem Team etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschafft: “Für uns war der Sieg wichtig, um da unten weiter rauszukommen und uns ein bisschen zu befreien. Kompliment an die Mannschaft, auch wenn das Ergebnis besser aussieht, als es insgesamt war.”

  aoe       14 Dezember, 2019 10:17
CLOSE