• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Doch nicht Barça? News

Bayern München kontaktiert PSG wegen Rabiot

Eigentlich hiess es zuletzt, dass zwischen Adrien Rabiot und dem FC Barcelona hinsichtlich eines Wechsels im Sommer oder sogar schon diesen Monat alles klar sein soll. Nun mischt sich aber offenbar der FC Bayern ein.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat nach Angaben von “RMC Sport” PSG hinsichtlich eines möglichen Transfers des französischen Spielmachers kontaktiert. Die Münchner können sich demnach eine Rabiot-Verpflichtung noch in diesem Monat (gegen eine geringe Ablöse) oder ablösefrei im nächsten Sommer vorstellen.

Zuletzt bestätigte Barça das Interesse am 23-jährigen Franzosen öffentlich. Die Katalanen scheinen weiterhin in der Pole Position zu sein, was eine Verpflichtung des Spielgestalters angeht. Die Konkurrenz ist aber offensichtlich nicht ohne.

In Paris hat sich Rabiot mit seiner Weigerung den im Juni auslaufenden Vertrag zu verlängern, ins Abseits gespielt. Sollte er bis zum Saisonende bleiben, kann er wohl nur noch mit wenigen oder gar keinen Einsätzen mehr rechnen. Die Klubverantwortlichen zeigen ihm jedenfalls die kalte Schulter, auch wenn Trainer Thomas Tuchel zuletzt betont hatte, gerne auf den Youngster zurückgreifen zu wollen. Gut möglich, dass dieser bei entscheidenden Spielen in der Meisterschaft und vor allem Champions League dann doch plötzlich wieder für den Ligue 1-Champion auflaufen dürfte – wenn er denn überhaupt bleibt.

Update: “Sky Deutschland” bestätigt die Infos von “RMC Sport” und berichtet, dass die Mutter von Rabiot mit mehreren Klubs in Gesprächen steht. Rabiot wolle PSG unbedingt noch in diesem Monat verlassen.

  psc       10 Januar, 2019 12:03
CLOSE