• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Bayern bleiben gelassen News

David Alaba steht im Kontakt zu Real-Trainer Zidane

Um die Zukunft von David Alaba ranken sich weiterhin viele Fragezeichen. Eine mögliche Spur führt zu Real Madrid. Mit Trainer Zinédine Zidane steht der Bayern-Verteidiger sogar im direkten Kontakt.

Nach dem Rückzug des Angebots zur Vertragsverlängerung in München muss sich Alaba gemeinsam mit seinen Beratern nach Alternativen umsehen. Laut “kicker” tauscht sich der 28-jährige Österreicher regelmässig und direkt mit Real-Coach Zidane aus. Mehr als lose Gespräche sind dies allerdings noch nicht.

Die Bayern bleiben erst einmal gelassen, weil sie um die finanzielle Not von allen europäischen Topklubs aufgrund der Corona-Pandemie wissen. So soll Real beispielsweise aktuell nicht fähig sein, die rund 20 Mio. Euro Lohnkosten für Alaba plus Beraterhonorare zu stemmen. Beim La Liga-Klub gehe man denn auch davon aus, dass es den Abwehrspieler eher zum noch finanzkräftigeren Chelsea oder zu PSG ziehen könnte.

  psc       19 November, 2020 09:54
CLOSE