4-4-2
Trainer wird kritisiert News

FC Bayern: Vier Stars sind unzufrieden mit Niko Kovac

Die Zufriedenheit im Star-Ensemble des FC Bayern bei allen Spielern auf einem hohen Niveau zu halten, ist eine der schwierigsten Aufgaben des Trainers. Was Jupp Heynckes dank seiner Art geschafft hat, bereitet Niko Kovac offenbar Mühe.

Eines ist klar: Nahezu jeder Spieler der Münchner hat den Anspruch regelmässig und vor allem in den wichtigen Spielen zum Einsatz zu kommen. Vor allem die diversen Nationalspieler sind unzufrieden, wenn sie auf die Ersatzbank müssen. Gemäss “Sport Bild” gibt es beim Rekordmeister wegen der Spielerauswahl von Trainer Niko Kovac bereits erste Konflikte.

Vor allem Mats Hummels soll über seinen Status nicht glücklich sein. Der Innenverteidiger ist unter dem neuen Trainer nicht mehr automatisch gesetzt. Kovac erachtet vor allem die mangelnde Schnelligkeit des deutschen Nationalspielers als Problem. Dieses hatte er bereits zu Zeiten als Frankfurter Trainer als Schwäche ausgemacht und wies seine Spieler im DFB-Pokalfinale prompt an, lange Bälle in Richtung von Hummels zu spielen, um diesen in Laufduelle zu verwickeln. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass sein Vertrauen in den 29-Jährigen endlich ist, obwohl zuletzt vor allem Abwehrkollege Jérôme Boateng Schwächen aufwies. So oder so: Der Konflikt schwelt.

Auch Javi Martinez, James Rodriguez und Sandro Wagner sind mit ihren aktuellen Spielzeiten nicht zufrieden. Da die Bayern zuletzt zweimal nicht gewinnen, kann die Kritik an Kovac rasch zu grösseren Problemen führen. Er ist angewiesen darauf, dass die Spieler, die er einsetzt, rasch wieder zu siegen beginnen.

  psc       2 Oktober, 2018 13:12
CLOSE