4-4-2
Franzose spricht Klartext News

Lucas Hernandez: Bayern-Offerte war “keine Option”

Lucas Hernandez hat Stellung zum möglichen Wechsel zum FC Bayern genommen, über den während des Januar-Transferfensters immer wieder gesprochen wurde.

Wirklich konkret hat er sich mit einem Wechsel nach München offenbar nicht auseinandergesetzt. In der “AS” erklärte sich der französische Weltmeister wie folgt: “Wenn ich ehrlich bin, haben sich meine persönlichen Umstände geändert und wenn ich eine Entscheidung treffen muss, kann ich nicht mehr nur an mich denken. Es ist wahr, dass ich im Winter ein bedeutendes Angebot hatte, für eine andere Mannschaft zu spielen, und das Erste, was ich tat, war dem Klub Bescheid zu sagen”, so Lucas Hernandez. Er wurde im vergangenen Jahr Vater: “Vom ersten Moment an sagten sie mir, dass es keine Option sei, die sie in Betracht ziehen könnten. Und die Wahrheit ist, dass sie mit der Situation sehr verständnisvoll umgegangen sind und wir alles vor dem Ende dieser Saison bewerten wollen.”

Dank einer Ausstiegsklausel wäre der 22-Jährige für 80 Mio. Euro zu haben. Für Juli könnte er beim FC Bayern wieder ein heisses Thema sein. Derweil versucht Atlético einen neuen Vertrag mit ihm aufzusetzen. Dies bestätigte Lucas noch einmal: “Ich weiss, dass es die Absicht der Bosse ist, eine Vereinbarung zur Verlängerung meines Vertrags zu treffen. Sie haben sich aber auch verpflichtet, meine zukünftige Entscheidung zu respektieren. Es ist aber auch klar, dass sie auf keinen Fall über meine Ausstiegsklausel verhandeln werden, da sie wollen, dass ich noch viele Jahre bei Atlético bleibe.”

  psc       8 Februar, 2019 10:27
CLOSE