4-4-2
Beim FC Bayern gehandelt News

Randal Kolo Muani: «Wenn ich noch länger bei der Eintracht bleiben kann…»

Die Crème de la Crème des europäischen Klubfussballs hat längst die Fühler nach Randal Kolo Muani ausgestreckt. Der erweckt in einem Interview nicht unbedingt den Eindruck, dass er Eintracht Frankfurt im Sommer verlassen möchte.

Der FC Bayern, Manchester United, der AC Mailand und, und, und… es gibt viele Klubs aus der europäischen Fussball-High-Society, denen in den letzten Wochen Interesse an Randal Kolo Muani von Eintracht Frankfurt nachgesagt wurde. Mit einem Wechsel scheint sich der 24-Jährige momentan nicht ernsthaft zu beschäftigen.

«Wenn ich noch etwas länger bei der Eintracht blieben kann, dann bleibe ich hier», sagt Kolo Muani im Gespräch mit dem Bezahlsender «Sky». «Aber ich habe keinen Plan. Wenn es passt, dann würde ich gerne in der Bundesliga bleiben.» Ganz im Fussballsprech versunken, fügt der französische WM-Teilnehmer an, dass er nicht wisse, was morgen oder in den nächsten Tagen passiere: «Darauf kann ich jetzt keine Antwort geben.»

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche hatte mit einer Aussage aufgewartet, dass er Kolo Muani im aktuellen Winterfenster nicht mal für 100 Millionen Euro abgeben werde. Der Frankfurter Vorteil ist Kolo Muanis bis 2027 laufender Langfristvertrag sowie der Fakt, dass darin keine Ausstiegsklausel implementiert ist. Ein Interessent müsste also die Forderung des Champions-League-Achtelfinalisten erfüllen.

Bei gleichbleibender Entwicklung, das ist jedem klar, wird Kolo Muani aber nicht auf ewig im Adlerdress zu sehen sein. Doch wohin würde es den Nationalspieler dann ziehen? Womöglich auf die Insel, wie er andeutet: «Die Premier League würde mir in der Zukunft gefallen, aber das ist noch weit weg und ein Traum.»

  aoe       10 Januar, 2023 15:36
CLOSE