4-4-2
"Eine Liga zu hoch" News

YB-Jungstar Fabian Rieder spricht über das Interesse des FC Bayern

Der FC Bayern hat YB-Jungstar Fabian Rieder ins Visier genommen und lässt diesen sogar von Chefscout Pirmin Schwegler live im Stadion beobachten. Der 20-Jährige selbst nimmt den Rummel um seine Person (noch) gelassen.

Nach dem 3:0-Sieg gegen Servette, wo sich Rieder sogar in die Torschützenliste eintrug, bezieht der Youngster Stellung zu den aktuellen Gerüchten. «Grundsätzlich sind das Spekulationen. Aber ich glaube, Bayern München ist eine Liga zu hoch für mich. Oder zwei Ligen. Ich weiss, dass ich bei YB sehr gut aufgehoben bin und in meinem Spiel noch sehr viel zu verbessern habe. Das versuche ich Tag für Tag zu machen», sagt er gegenüber «Blick».

Der Schritt zum deutschen Rekordmeister käme zurzeit nicht zum richtigen Zeitpunkt, ist Rieder überzeugt: «Man muss immer schauen, was der richtige Schritt ist. Bayern ist eine der besten Mannschaften der Welt. Ob ich dort in den nächsten zwei, drei Jahren eine Chance hätte, sei mal dahingestellt. Ich gehe von Tag zu Tag und schaue, wie es kommt.»

Angeblich wirft auch Real Madrid ein Auge auf den YB-Profi. Dieser steht in Bern aber noch bis 2025 unter Vertrag und geht gemäss eigener Aussage fest davon aus, dass er die aktuelle Saison auch bis zum Ende beim Super League-Klub bestreiten wird.

  psc       15 August, 2022 16:09
CLOSE