4-4-2
Zweite Liga News

Amtlich: Nürnberg trennt sich von Schwartz

Der 1. FC Nürnberg hat die Reissleine gezogen und sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Alois Schwartz getrennt.

Laut offiziellen Vereinsangaben trennen sich die Franken mit sofortiger Wirkung von ihrem bisherigen Trainer Alois Schwartz. Bis auf Weiteres wird Michael Köllner, Leiter des Nachwuchsleistungszentrum, am Valznerweiher übernehmen. Bis ein neuer Trainer vorgestellt wird, hat der 47-Jährige die Regentschaft inne.

“Es ist leider nicht gelungen, die notwendige Stabilität zu gewährleisten, die wir uns erhofft hatten. Auch um den negativen Trend der letzten Spiele zu stoppen, haben wir uns nach eingehender Analyse und ganzheitlicher Betrachtung der sportlichen Situation für eine Veränderung auf der Cheftrainer-Position entschieden”, erklärt Club-Sportchef Andreas Bornemann.

Während schon in der Bundesliga zahlreiche Trainer ihre Hüte nehmen mussten, war es auch schon im Unterhaus die achte Entlassung in dieser Saison. Vor Schwartz mussten folgende Übungsleiter gehen: Luhukay (Stuttgart), Rehm (Bielfeld), Ruthenbeck (Fürth), Runjaic (1860), Oral (KSC), Korkut (K’lautern), Dotchev (Aue).

  aoe       7 März, 2017 16:35
CLOSE