4-4-2
Verliert YB seinen Trainer? News

Gerardo Seoane ist Top-Kandidat bei der Hertha

Die Young Boys drohen ein Jahr nach Adi Hütter erneut den Meistertrainer an einen Bundesliga-Klub zu verlieren: Gerardo Seoane soll sich in Gesprächen mit Hertha BSC Berlin befinden.

Dies berichten die “Bild” und die “B.Z. am Sonntag” übereinstimmend. Demnach besteht bereits intensiver Kontakt zwischen dem 40-jährigen amtierenden YB-Coach und den Berlinern. Dort ist er für die Nachfolge von Pal Dardai vorgesehen. Der Ungare muss seinen Posten zum Saisonende räumen.

Seoane wurde im Sommer aus Luzern zu YB gelotst und hat die Mannschaft souverän zur Titelverteidigung geführt. Ausserdem bescherte er den Fans mit seinem Team unvergessliche Momente in der Champions League. Zuletzt war er bereits ein Thema in Gladbach, das sich aber für Marco Rose entschied.

Der Kontakt zur Hertha soll über Assistenztrainer Harald Gämperle zustandegekommen sein, der von 2007 bis 2009 als Co-Trainer von Lucien Favre bereits in Diensten der Hertha stand.

Seoanes Vertrag bei den Young Boys läuft bis 2021. Der Super Ligist muss für den Wechsel seine Zustimmung geben und würde bei einem vorzeitigen Weggang eine Ablöse erhalten.

  psc       20 April, 2019 20:46
CLOSE