4-4-2
Ausstieg geplant News

Investor Lars Windhorst will die Hertha fluchtartig verlassen

Investor Lars Windhorst sieht keine Zukunft mehr bei Hertha BSC und will die Berliner verlassen.

In einer am Mittwochnachmittag veröffentlichten Mitteilung bietet der 45-Jährige dem Bundesliga-Klub an, die von seiner Investment-Firma Tennor Holding B.V. gehaltenen Klubanteile zum einstigen Kaufpreis an Hertha zurückzuverkaufen. Windhorst sieht im Klub keine Zukunft mehr, wie er schreibt: «Nach reiflicher Überlegung und Auswertung der letzten drei Monate stellen wir leider fest, dass es keine Basis und keine Perspektive für eine erfolgreiche wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Tennor Group und Hertha BSC geben wird.»

Zuletzt wurde von der «Financial Times» ein vermeintlicher Abhör-Skandal enthüllt. Windhorst bestreitet die Vorwürfe. Er kritisiert den neuen Hertha-Präsidenten: «Es gab zu keinem Zeitpunkt eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe über wesentliche Fragen der Entwicklung von Hertha BSC. Alle Entscheidungen der vergangenen drei Monate wurden mit Tennor als Mehrheitsgesellschafter weder besprochen noch abgestimmt.»

Und weiter: «Präsident Kay Bernstein ist erkennbar an einer vertrauensvollen und seriösen Zusammenarbeit nicht interessiert. Dies zeigt auch der aktuelle Fall der Debatte über eine angebliche Beauftragung der israelischen Agentur durch Tennor. Statt gemeinsam mit uns an der Aufklärung zu arbeiten, hat Präsident Bernstein entschieden, sich ohne Prüfung der Beweislage den Vorverurteilungen anzuschließen. Vielmehr hat der Präsident in einem Gespräch mit uns als Ziel seiner Aktivitäten den ‹Break› mit Tennor und Lars Windhorst benannt.»

Noch sind die Anteile von Windhorst nicht verkauft. Er sagt aber: «Unter diesen Voraussetzungen ist eine weitere Zusammenarbeit zum Wohle von Hertha BSC ausgeschlossen. Unsere wirtschaftlichen, aber auch die sportlichen Ziele sind so nicht zu erreichen, und damit ist die wesentliche Grundlage unseres Engagements für Hertha BSC zerstört.»

  psc       5 Oktober, 2022 16:41
CLOSE