• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer will wechseln News

Embolo-Gerücht: Schalke-Boss äussert sich

Breel Embolo sinniert aktuell darüber, Schalke 04 zu verlassen. Das Nervenkostüm der Verantwortlichen am Ernst-Kuzorra-Weg ist aber nach wie vor intakt – und lässt wenig Makel vermuten. Zumindest, wenn man die Aussage von Sportchef Jochen Schneider einordnen soll.

Bei Schalke 04 könnte sich in diesem Sommer noch einiges verändern. Neben dem neuen Trainer David Wagner soll auch der Spielerkader auf der ein oder anderen Position Veränderungen erfahren. Jonjoe Kenny ist im Zuge dessen zum aktuellen Zeitpunkt der einzige Neuzugang für die Knappen.

Auch auf der Abgangsseite soll sich einiges bewegen. Nicht eingeplant ist hingegen ein Verkauf von Breel Embolo. Der Schweizer Angreifer wurde unlängst damit in Verbindung gebracht, die Königsblauen nach drei Jahren verlassen zu wollen – Ligakonkurrent Borusia Mönchengladbach soll Interesse signalisieren.

“Bestandteil unserer Planungen für die neue Saison”

“Spekulationen sind in der Sommerpause völlig normal, aber wir beteiligen uns nicht daran. Fakt ist: Breel Embolo hat bei uns einen Vertrag bis 2021 und ist Bestandteil unserer Planungen für die neue Saison”, merkt S04-Sportchef Jochen Schneider gegenüber der “WAZ” an.

In Embolos noch bis 2021 ausgelegtem Vertrag wurde bei Antritt eine Klausel implementiert, die dem Vernehmen nach bei über 25 Millionen Euro liegt. Schalke selbst überwies 2016 rund 26 Millionen Ablöse, was den damaligen Wert zumindest in diesem Sommer übersteigen lässt.

Sollte ein Interessent am Ende tatsächlich Embolos Ausstiegsmöglichkeit aktivieren, wären Schalke natürlich die Hände gebunden. Weil Embolo während seiner Zeit in Gelsenkirchen aber – vor allem aufgrund von Verletzungen – nur selten überzeugen konnte, scheint aber nahezu ausgeschlossen, dass ein Klub derart tief ins Portemonnaie greift.

  aoe       22 Juni, 2019 10:26
CLOSE