• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Kriegt Aufmerksamkeit" News

Kohfeldt macht Admir Mehmedi Hoffnung auf mehr Einsätze

Der Schweizer Stürmer Admir Mehmedi ist in dieser Saison beim VfL Wolfsburg bislang ziemlich aussen vor. Für den Champions League-Kader wurde er erst gar nicht gemeldet und in Bundesliga und DFB-Pokal kommt er total nur auf zwei kurze Jokereinsätze. Dies könnte sich aber bald ändern.

Der neue Trainer Florian Kohfeldt macht dem 30-jährigen Angreifer, der im Sommer aus der Schweizer Nati zurückgetreten ist, jedenfalls Hoffnungen auf mehr Einsätze. “Er kriegt, wie alle Spieler, von mir die Aufmerksamkeit und kann sich mir im Training zeigen. Das erste Zeichen war schon da”, wird der Wölfe-Trainer von der “Wolfsburger Allgemeinen Zeitung” zitiert. Kohfeldt outet sich sogar als Fan von Mehmedis Spielweise: “Ich kenne ihn aus der Vergangenheit. Ich habe seine Art und Weise, Fussball zu spielen, immer sehr gemocht. Wir schauen es uns die nächsten Wochen bis Weihnachten an.”

Vor der Länderspielpause stand der Stürmer gegen Augsburg zumindest wieder im Kader. Etwas, das zuvor sechsmal in Folge nicht der Fall war. Sollte sich an seiner Situation angesichts der grossen Konkurrenz bis zur Winterpause doch nichts ändern, wird ein Transfer im Januar in jedem Fall zum heissen Thema. Vertraglich ist Mehmedi ohnehin nur noch bis Saisonende gebunden.

  psc       16 November, 2021 15:59
CLOSE