• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Tor-Ungeheuer News

Labbadia lobt Steffens Kopfball-Fertigkeiten

Hannover 96 erlegte Renato Steffen mittels Doppelpack am Samstagnachmittag im Alleingang. Lobende Worte für seinen starken Auftritt bekommt der Schweizer von Trainer Bruno Labbadia.

Renato Steffen lieferte gegen Hannover 96 (3:1) eines seiner besten Spiele für den VfL Wolfsburg ab. Besonders war sein erster Treffer, den er im Luft-Zweikampf mit dem knapp 20 Zentimeter grösseren Kevin Wimmer erzielte.

“Renato hat mit den besten Kopfball in der Mannschaft. Er hat eine unheimliche Sprungkraft, Timing, keine Angst und guten Druck dahinter”, lobt Wölfe-Trainer Bruno Labbadia Steffen im “kicker”.

Dass der Schweizer Nationalspieler gegen Hannover von Anfang an ran durfte, kam etwas überraschend. Schliesslich verbrachte Steffen die vergangenen drei Bundesliga-Spielen von Beginn weg auf der Bank.

“Zusammengerissen und Vollgas gegeben”

“Ich hatte damit zu kämpfen, dass ich in den letzten Wochen nicht so viel gespielt habe”, gibt der Flügelstürmer zwar zu, aber: “Eine Begründung gab es nicht. Ich bin auch kein Typ, der jedes Mal zum Trainer geht, wenn man nicht spielt und wissen will, wieso und warum. Er wird seine Gründe haben.”

Die gezeigte Reaktion dürfte auch nach dem Gusto Labbadias gewesen sein. “Ich habe mich zusammengerissen und Vollgas gegeben. Ich habe meine Chance gekriegt und habe sie genutzt”, entgegnet Steffen.

  aoe       7 April, 2019 17:32
CLOSE