• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Nationalspieler News

Mbabu erläutert Wolfsburg-Wechsel

Etwas überraschend hat sich Kevin Mbabu für einen Wechsel zum VfL Wolfsburg entschieden. Die Wölfe überzeugten vor allem mit ihrer Akribie im Werben um den Schweizer Nationalspieler.

Obwohl Kevin Mbabu zahlreiche Angebote aus der Premier League sowie von anderen Bundesligaklubs hatte, fiel dessen Wahl auf den VfL Wolfsburg. “Einige andere Bundesligisten sagten mir, ich soll auf sie warten, bis sie wissen, ob sie im Europapokal spielen. Das zeigt mir, dass sie mich nicht richtig wollten. Wolfsburg wollte mich seit vier Monaten unbedingt”, erläutert der Schweizer seinen Transfer in der “Sport Bild”.

Er hatte nach den Gesprächen mit Geschäftsführer Schmadtke und Sportdirektor Schäfer ein gutes Gefühl, hängt Mbabu an, der zuvor zwei Saisons lang als Leistungsträger des BSC Young Boys überzeugte. Rund neun Millionen Euro liessen sich die Wölfe die Verpflichtung des flexibel einsetzbaren Aussenverteidigers kosten.

“Tolles” Gespräch mit Glasner

Mbabu erzählt überdies von einem “tollen” Gespräch mit dem neuen Trainer Oliver Glasner: “Philosophie passt zu meiner Art, Fussball zu spielen. Wolfsburg ist ambitioniert und denkt groß, so wie ich auch.” Glasner kommt vom Linzer ASK und beerbt den auf eigenem Wunsch ausscheidenden Bruno Labbadia.

Bevor sich Mbabu seinen neuen Zielen in der Bundesliga widmen kann, gilt seine volle Konzentration aber erst noch der Schweizer Nationalmannschaft. Mit der steht heute Abend (20.45 Uhr) das Halbfinale bei den UEFA Nations League Finals gegen Portugal an. Der 24-Jährige dürfte rechts hinten von Beginn an auflaufen, es wäre sein fünftes A-Länderspiel.

  aoe       5 Juni, 2019 12:28
CLOSE