4-4-2
Zurzeit nur Bankdrücker News

Renato Steffen zu schwieriger Situation in Wolfsburg: «Wechsle nur, wenn alles stimmt»

Renato Steffen hat beim VfL Wolfsburg derzeit einen sehr schweren Stand. Der neue Trainer Niko Kovac scheint nicht auf den Schweizer Nationalspieler zu zählen. Dieser behält aber erst einmal die Ruhe.

Im Gespräch mit «Blick» betont der 30-Jährige, dass er keinesfalls in Panik verfällt. Stattdessen fokussiert er sich auf das, was er beeinflussen kann: «Ich lasse den Kopf nicht hängen, bleibe positiv und gebe weiterhin in jedem Training Vollgas.» Der Flügelstürmer ist aufgrund seiner grossen Erfahrung und Routine auch als vermeintlicher Ersatzspieler in der Kabine ein Leader, wobei er in dieser Saison noch in keinem Pflichtspiel im Kader stand. Steffen ist sich durchaus bewusst, dass er sich vor allem im Hinblick auf eine WM-Teilnahme mit der Schweiz im Winter in einer delikaten Situation befindet: «Diese WM ist ein riesiges Ziel für mich, mein ganz grosser Traum. Und der Trainer hat ja mehrmals betont, wie wichtig ihm Spielpraxis ist.»

Vertraglich ist der Flügelflitzer noch bis Saisonende an die Wölfe gebunden. Einen Transfer wird Steffen nur dann vollziehen, wenn es für ihn passt: «Ein Wechsel kommt für mich nur in Frage, wenn alles stimmt. Ich muss ein gutes Gefühl haben. Ich wechsle nicht, nur des Wechsels willen.»

  psc       19 August, 2022 17:23
CLOSE