4-4-2
Aus besiegelt News

FCA-Verantwortliche beziehen Stellung zur Keller-Entlassung

Der FC Aarau hat sich von Cheftrainer Stephan Keller getrennt. Sportchef Sandro Burki und Präsident Philipp Bonorand beziehen Stellung.

Aus der sportlichen Talfahrt der vergangenen Wochen hat der FC Aarau Konsequenzen gezogen und Stephan Keller entlassen. «Wir haben die Situation nach dem gestrigen Vorfall besprochen», sagte Sportchef Sandro Burki im «Nau.ch«-Interview und fügte an: «Dann haben wir zusammen entschieden, dass wir uns trennen. Heute Nachmittag übernehmen Norbert Fischer und Ranko Jakovljevic das Training.» Nun werden Gespräche mit Kandidaten geführt. «Wir haben entweder schnell eine Lösung – oder dann eine im Winter», so Burki. Namen wie den des gehandelten Uli Forte will der Sportchef des FC Aarau nicht kommentieren.

FCA-Präsident Philipp Bonorand erklärte sein Umdenken wie folgt: «Wenn die Ergebnisse nicht gut sind, kommen halt Sachen zum Vorschein. Wir haben neue Signale aus der Mannschaft erhalten und die Situation nochmal neu beurteilt.» Er sei «überzeugt, dass der Entscheid richtig ist. Wir haben mit der Mannschaft ein kritisches Gespräch geführt. Und sie haben sich damit mehr Verantwortung auf ihre Schultern geladen», so Bonorand.

  adk       1 November, 2022 13:42
CLOSE