• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Entscheidungen beim FCA News

Burki bleibt Aarau-Sportchef – Rahmen-Zukunft unklar

Nach der Riesen-Enttäuschung um den verpassten Aufstieg in die Super League gibt es beim FC Aarau zumindest eine sehr gute Nachricht: Sportchef Sandro Burki bleibt im Verein und wechselt nicht zu GC.

Wie die “Aargauer Zeitung” berichtet, unterzeichnet der 33-Jährige bei den Aargauern einen Vertrag bis 2022. Burki hat das Amt als FCA-Sportchef im Sommer 2017 übernommen und hat sich längst zu einem Aushängeschild und zur Integrationsfigur des Vereins gemausert. Die Grasshoppers haben ihm in der vergangenen Woche ein lukratives und unterschriftsreifes Angebot vorgelegt. Dennoch entschied sich der Ex-Profi für einen Verbleib in Aarau. Noch vor dem Barrage-Rückspiel gegen Xamax verpflichtete er sich bei er Klubleitung für drei weitere Jahre.

“Ich habe mich für den FC Aarau entschieden, das ist mein Verein und es gibt viel zu tun. Vor allem gibt es im ganzen Klub viele Dinge zu verbessern. Wir stecken in einer entscheidenden Phase, bald stimmen die Aarauer über das neue Stadion ab, es ist wichtig, dass die verantwortlichen Personen hier bleiben”, wird Burki von der “AZ” zitiert.

Rahmen-Zukunft offen

Offen ist hingegen die Zukunft von Trainer Patrick Rahmen. Der 50-Jährige soll beim FC Basel ein heisses Thema sein, falls sich der Klub von seinem aktuellen Coach Marcel Koller trennt. Ob es soweit kommt, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden. Rahmen betont, dass er bislang von keinem Verein kontaktiert wurde und davon ausgehe, dass er auch nächste Saison beim FC Aarau an der Seitenlinie stehen wird.

  psc       3 Juni, 2019 09:34
CLOSE