• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Kampfansage News

GC-Captain Vero Salatic stimmt die Fans froh

Die Grasshoppers sind am Mittwoch ins Trainingslager in die Türkei geflogen. GC-Captain Vero Salatic gibt sich vor der Rückrunde in der Challenge League kämpferisch.

Die Zürcher liegen sechs Punkte hinter Tabellenführer Lausanne-Sport. Das ist eine gewisse Hypothek. Aber eine, die sich ausmerzen lässt, wie Salatic im Interview mit “Blick” festhält: “Die sechs Punkte Rückstand kann man mit den beiden Niederlagen gegen Lausanne begründen. Aber wir haben auch sonst viele Punkte liegen lassen, speziell zu Hause. Der erste Platz ist aber immer noch realistisch, definitiv.”

Der Mittelfeldprofi ist im Sommer nach zwei Jahren in Russland in die Schweiz und zu GC zurückgekehrt. Sowohl auf wie auch neben dem Platz ist er in der ansonsten sehr jungen Mannschaft der klare Leader. Mit der Entwicklung in der Vorrunde ist Salatic grundsätzlich zufrieden. “Trotz nur Platz 2 mit sechs Punkten Rückstand. Die Jungs haben das gut gemacht und sich verbessert”, bilanziert er.

Verbesserungspotential gebe es aber zuhauf: “Man kann immer etwas verbessern. Ausser man ist ein sehr grosser Verein, bei dem alles ­picobello ist. Aber das sind wir nicht. Wir sind zweitklassig. Da können wir viel verbessern.”

Der aktuelle zweite Platz würde die Hoppers zumindest zur Barrage für die Rückkehr in die Super League berechtigen. Während es auf Spitzenreiter Lausanne sechs Punkte Rückstand sind, beträgt der Vorsprung von GC auf das drittklassierte Kriens vier Zähler.

  psc       9 Januar, 2020 13:20
CLOSE