• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Herzensangelegenheit" News

Das sagt Stephan Lichtsteiner zu möglicher GC-Rückkehr

Nati-Captain Stephan Lichtsteiner ist seit Mittwoch ohne Verein. Der Vertrag beim FC Augsburg lief nach einem Jahr aus und wurde (wie vereinbart) nicht verlängert. Wie es mit dem Routinier weitergeht, ist offen. In einem Interview äussert er sich zu einem möglichen Rücktritt und zu Gerüchten über eine Rückkehr zu GC.

Bei den Hoppers gab der mittlerweile 36-Jährige einst sein Profidebüt. Es folgte eine lange Auslandskarriere mit Stationen in Frankreich, Italien, England und zuletzt Deutschland. Ob es Stephan Lichtsteiner nun wieder zu GC zieht, ist offen. Immerhin schliesst der Rechtsverteidiger dies nicht aus – selbst wenn die Hoppers den Aufstieg in die Super League in dieser Saison nicht bewerkstelligen sollten. “Das Projekt muss für mich stimmen. Ich muss mich zu 100% mit dem Projekt und der Denke der Menschen dort identifizieren können. Aber grundsätzlich ja. GC wäre eine Herzensangelegenheit, ligaunabhängig”, sagt der Abwehrspieler im “Blick”.

Noch ist allerdings offen, ob Lichtsteiner seine Karriere überhaupt noch fortsetzt. Der Verteidiger benötigt erst einmal eine Pause und will sich mit seiner Familie besprechen: “Zuerst einmal mache ich Urlaub. Die Saison, gerade auch mit dem Covid-19, war sehr anstrengend. Ich brauche Zeit mit meiner Familie und mit meinen Freunden. Ich werde ein paar Gespräche führen. Dann entscheide ich mit meiner Familie wie es weitergeht.” Neu seien Rücktrittsgedanken für ihn indes nicht. Schon seit einigen Jahren befasse er sich mit diesem Thema.

In der Nati gibt er bisher keinen Abschied. Er werde sich aber bald mit Trainer Vladimir Petkovic austauschen und sehen, ob und wie es weitergeht. Lichtsteiner fehlen nur noch zehn Einsätze bis zur Rekord-Länderspiel-Marke von Heinz Herrmann, die bei 118 Spielen liegt.

  psc       1 Juli, 2020 09:54
CLOSE