• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Dem Kandidatenkreis angehörig News

Exklusiv: Xamax diskutiert auch über Ridge Munsy

Neuchâtel Xamax fehlt es in der Offensive an Durchschlagskraft. Das gravierende Problem, das am langen Ende das Ziel Aufstieg in Gefahr bringen könnte, ist in der Spitze des Vereins inzwischen eruiert worden – und muss schnellstmöglich behoben werden. Ridge Munsy könnte Besserung versprechen.

Die Führungsriege ist alarmiert. Nur ein Tor aus den ersten drei Spielen in der Challenge League lassen Schlimmes erahnen. Als Folge der mageren Torausbeute belegt Neuchâtel Xamax mit null Punkten den letzten Tabellenplatz. Die Abteilung Attacke ist bisher die grosse Problemzone.

Mit einem Sieg im Derby du Lac gegen Yverdon Sport am diesem Freitag (20.15 Uhr) bietet sich Xamax die Möglichkeit, den eigenen Anhang wenigstens ein bisschen für den desaströsen Start in die neue Saison zu entschädigen. Wenn, ja wenn sich denn endlich ein Stürmer herausschält, der seinen Aufgaben qua Anforderungsprofil nachkommt.

Ridge Munsy steht bei Neuchâtel Xamax auf der Liste

Auf der Maladière geht man inzwischen schwanger mit dem Gedanken, sich an einem externen Stürmer zu bedienen. Ein Name, der auf der aktuellen Rekrutierungsliste einen der vordersten Plätze einnimmt, ist nach 4-4-2.ch-Informationen Ridge Munsy.

Der routinierte schweizerisch-kongolesische Doppelbürger wechselte im Sommer vorigen Jahres von den Würzburger Kickers zu Hansa Rostock, erfüllte dort aber die Erwartungen nicht. Die Kogge hätte Munsy am liebsten schon in der zurückliegenden Wintertransferperiode wieder abgegeben. Mit Lukas Hinterseer ist Munsy ein weiterer Konkurrent vor die Nase gesetzt worden, durch den sich Hansa eine Signalwirkung erhofft.

Ridge Munsy mit geballter Erfahrung im Schweizer Fussball

Mit dem Munsy-Transfer würde Neuchâtel Xamax ein Zeichen an die Konkurrenz senden. Munsy kennt sich bestens aus im Schweizer Fussball, bräuchte aufgrund seiner 125 Spiele in der Super League für seinen Heimatklub FC Luzern, den FC Thun und den Grasshopper Club Zürich keine Eingewöhnungszeit. Darüber hinaus sind 64 Auftritte in der 2. Bundesliga sowie 44 Ernstkämpfe in der 2. Bundesliga in Munsys Vita vermerkt.

Die Sondierungen in den Neuenburger Planungsbüros laufen auf Hochtouren. Eine Entscheidung, wer das Stürmercasting mit Erfolg abschliessen wird, dürfte demnächst getroffen werden. Neben Munsy ist nach 4-4-2.ch-Informationen auch der Name Shkelqim Demhasaj (26, Grasshopper Club Zürich) gefallen.

  aoe       5 August, 2022 17:03
CLOSE