• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Es geht um über 16 Mio. Euro News

Beben um Vladimir Petkovic: Klage gegen Girondins Bordeaux

Vladimir Petkovic hat mit seinem Ex-Klub Girondins Bordeaux offenbar noch eine Rechnung offen – oder besser gesagt mehrere Gehaltschecks. Der ehemalige Nati-Trainer will das gerichtlich klären.

Die Zusammenarbeit zwischen Girondins Bordeaux und Vladimir Petkovic hatte nicht mal einen Bruchteil dessen standgehalten, was er bei der Schweizer Nationalmannschaft ableistete. Nach Petkovics Anstellung im vorigen Sommer war der gebürtige Bosnier schon im Februar von seinen Traineraufgaben entbunden worden.

Petkovic unterschrieb in der Hafenstadt einen Dreijahresvertrag, und da die Trennung von Girondins ausging, hat der 58-Jährige weiterhin das Recht auf Lohnfortzahlung. Diese wurde nach “Blick”-Informationen nicht rechtmässig fortgeführt. Petkovic und dessen ehemalige Assistenztrainer bekommen also nach momentanem Stand kein Gehalt. Girondins soll Petkovic vorwerfen, nicht im Sinne des Klubs gehandelt zu haben.

Das Restgehalt, das Petkovic zusteht, soll sich auf mehr als acht Millionen Euro netto (über 16 Mio. Euro brutto) belaufen. Der ehemalige Nati-Trainer hat in der Zwischenzeit rechtliche Schritte eingeleitet und den Klub verklagt.

Angeblich ist in seinem bis 2024 datierten Vertrag eine Klausel verankert, die Petkovic dabei helfen könnte, sein ihm zustehendes Gehalt zu bekommen. Demnach steht ihm die gesamte Summe zu, auch wenn er im Sommer einen neuen Klub findet. Laut “Blick” gab es nach Petkovics Ausscheiden Anfragen aus Saudi-Arabien, Katar, Spanien und Italien. Petkovic wolle aber vorerst eine Pause einlegen.

  aoe       19 März, 2022 12:44
CLOSE